Jurgów

Szałasy na polanie
Aus dem Dorf stammte die Mutter des Priesters Tischner, als Kind verbrachte er dort oft seine Ferien. „Dort habe ich die Goralen-Sprache und -Sitten gelernt“ sagte er nach Jahren über Jurgów. Das Dorf liegt 18 km von Łopuszna entfernt.
Als Vorbild stellte er seinen Großvater Sebastian Chowaniec, über den er schrieb, dass er einen großen inneren Frieden, Distanz zur Welt, die Fähigkeit, Menschen zu verstehen, hatte. Er schätzte auch den Onkel Sebastian Chowaniec - den jüngsten Bruder seiner Mutter - hoch. Jurgów ist ein kleines Dorf im Tatra-Landkreis. Es wurde 1546 gegründet. Im Laufe seiner Geschichte war das Dorf unter der Herrschaft von verschiedenen Monarchen. Hier befindet sich eine historische Holzkirche, eine alte hölzerne Bauernhütte, die jetzt als Museum dient. In Jurgów befindet sich auch eine noch funktionierende, mit Wasser angetriebene Sägemühle. Früher war Jurgów ein technisch sehr fortgeschrittenes Dorf. Neben der Sägemühle gab es hier drei Mühlen, die sog. Walkmühle, also ein Betrieb, wo Tuch hergestellt wurde, und einen Wasserkraftwerk. Alles wurde mit Wasser aus dem Fluss Białka oder einem speziell vorbereiteten Kanal „Przykopa“ angetrieben, der gegraben wurde, um die zuvor erwähnten Objekte anzutreiben. Leider überlebten bis heute nicht alle diese Objekte. Durch die einzigartige Lage ist es ein Touristenort, also die Zahl der Touristen in der Sommer- und Wintersaison überschreitet oft die Zahl seiner festen Bewohner. Jurgów zieht Touristen mit vielen interessanten Sehenswürdigkeiten an. Das älteste Baudenkmal ist die Kirche St. Sebastian und Maria vom Rosenkranz, aus Tannenholz gebaut. Neben der Kirche steht ein gemauerter Glockenturm, 1881 erbaut. An der Weggabelung steht ein für Jurgów typischer Bauernhof „Zagroda Sołtysów” aus dem Jahr 1861 - eine Filiale des Tatra-Museums in Zakopane, wo es interessante Exponate gibt, die früher von Jurgów-Bewohnern täglich genutzt wurden. Auf der Lichtung „Pod Okólne“, am Fluss Białka, nahe der Grenze des Staates erstreckt sich, selten woanders in solcher Menge zu finden, ein Komplex von Hirtenhütten, derzeit nur selten genutzt. 

Multimedia