Facebook link

Aussichtsturm auf dem Eliaszówka - Obiekt - VisitMalopolska

Zurück

Wieża widokowa Eliaszówka

Aussichtsturm auf dem Eliaszówka

Zdjęcie wykonane dzięki aparatowi zamontowanemu na dronie. Przedstawia Wieżę widokową Eliaszówka wśród otaczającej ją gęstej zieleni beskidu. Teren porasta las iglasty oraz nieliczne drzewa liściaste. Nieopodal wieży widokowej znajduje się altana dla turystów szukających schroneinia, a wzdłuż trasy wiodącej do wieży można dostrzec znaki informacyjne. Tło stanowią pagórki oraz wzgórza pokryte drzewami.
Piwniczna-Zdrój
Der Eliaszówka (1023 m ü. d. M.) ist der höchste Gipfel des Lublauer Gebirges (Góry Lubowelskie) in den Sandezer Beskiden (Beskid Sądecki) an der polnisch-slowakischen Grenze.

Er gehört zu einem Gebirgskamm, der vom Gromadzka-Pass (938 m) über den Gipfel des Okrúhla (958 m) in südöstlicher Richtung verläuft, und befindet sich dort, wo sich dieser Kamm noch Nordosten wendet, um weiter in Richtung Świni Groń, Karczmarska Góra und Bucznik (669 m) zwischen dem Fluss Poprad und dem Bach Czercz zu führen.

Auf dem Gipfel dieses Bergs wurde ein 20 m hoher Aussichtsturm errichtet, von dem aus man die umliegenden polnischen und slowakischen Anhöhen bewundern kann. Nachdem wir auf diesen Turm gestiegen sind, werden wir die Sandezer Beskiden, die Kleinen Pieninen (Małe Pieniny), die Pieninen (Pieniny) und die Tatra (Tatry) sehen.
Der Aufstieg auf den Berg ist mit Informationstafeln gut ausgeschildert. Während der Wanderung kommt man an mehreren ausgedehnten Lichtungen vorbei, die bezaubernde Aussichten gewährleisten. An der Strecke stehen Bänke, auf die man sich setzen und unterwegs ausruhen kann. Um die Bewältigung steiler Wegabschnitte zu erleichtern, wurden Treppen montiert. Auf dem Gipfel des Eliaszówka finden Bergwanderer auch einen Unterstand und einen Lagerfeuerplatz. Für Radfans wurde hier eine spezielle Hindernisbahn vorbereitet.


Keine Anlagen in der ausgewählten Kategorie