Facebook link

Aussichtsturm auf dem Lubań - Obiekt - VisitMalopolska

Zurück

Wieża widokowa Lubań

Aussichtsturm auf dem Lubań

Zdjęcie ukazuje wieżę widokową na Lubaniu z pokładu drona. Do szczytu prowadzi ścieżka wokół której rosną drzewa iglaste porastające również cały szczyt. W tle liczne wzniesienia i pagórki, a w oddali widoczne pasmo górskie Tatr.
Ochotnica Dolna
Der Aussichtsturm auf dem Gipfel des Lubań (1211 m ü. d. M.) wurde 2015 errichtet. Der Lubań ist der höchste Gipfel des gleichnamigen Gebirgszugs in der südöstlichen Gorce.

Der Aussichtsturm auf dem Lubań ist 30 m hoch. Auf einer Höhe von 20 m befindet sich eine Aussichtsterrasse, von der aus man die Gorce, die Pieninen (Pieniny), den Czorsztyńskie-See (Jezioro Czorsztyńskie) und bei gutem Wetter sogar die Tatra (Tatry) bewundern kann. Zur Aussichtsplattform führen 138 Stufen mit Zwischenpodesten, die alle acht Stufen angebracht sind. Die Plattform wird rund um die Uhr überwacht. Sie ist mit das Panorama beschreibenden Informationstafeln ausgestattet.
Auf dem Lubań befinden sich die Ruinen von zwei ehemaligen Schutzhütten, die abgebrannt sind. Die erste 1944 während des Zweiten Weltkriegs und die zweite, in den siebziger Jahren gebaut, wurde nur etwas mehr als zwei Jahre betrieben, bevor sie ein Brand vernichtete. 
Den Lubań kann man vom Snozka-Pass aus (aus Richtung Nowy Targ hinter Kluszkowce) über den blauen Wanderweg erreichen.
Erwähnt werden sollte, dass auf dem Pass ein Denkmal, nämlich die von Władysław Hasior angefertigte „Orgel“, steht. Hasior ist einer der faszinierendsten und bekanntesten polnischen Künstler des 20. Jahrhunderts.
Für die Strecke auf den Gipfel des Lubań benötigt man etwa zweieinhalb Stunden.
Gegenwärtig gibt es in Gipfelnähe einen Zeltplatz. 


Keine Anlagen in der ausgewählten Kategorie