Wasser

Wodospad.

Bei der Beobachtung der Flüsse bekommt man den Eindruck, dass sie das Ende ihrer Reise im Meer erreichen. Jedoch erst eine Reise flussaufwärts durch Wasserläufe von Kleinpolen - unter anderem durch Schwellen der Wasserfälle, die zur Quellen führen - wird ihr wahres Gesicht zeigen. Nach der Definition ist die Quelle ein Ort, aus dem an die Oberfläche das Wasser fließt. Später wird es schon vor allem den Gesetze der Schwerkraft unterworfen und spiegelt den geologischen Bau wider. Weiche Gebilde unterlegen nämlich leicht dem Wegspülen von der Umgebung, und bei den erosionsbeständigeren bilden sich leicht erkennbare Formen: Schwellen, Wasserfälle, felsige Böden. Bevor jedoch das unterirdische Wasser die Oberfläche erreicht, unterliegt es dem langjährigen Filtrationsprozesses durch Gesteinsschichten. Dadurch kann es reich an Elemente sein, die für das richtige Funktionieren des Körpers notwendig sind, und zur Behandlung von Erkrankungen genutzt werden. Im Bereich des Auftretens von solchen Quellen wurden Kurorte gebaut, die manchmal das Wasser aus den tiefen Gesteinsschichten herausbringen.Kleinpolen hat den zweiten Platz in Polen in Bezug auf die Zahl der Kurorte. Dazu kommen zahlreiche Quellen, verbreitet in der gesamten Region, Thermen in Podhale, sowie ... versteckte vor Menschenmassen Wasserfälle. Es stellt sich also heraus, dass Wasser nicht nur für das Leben notwendig ist, sondern auch für den Tourismus von Bedeutung ist.

Multimedia