Facebook link

Tatra - Trasa - VisitMalopolska

Zurück

Tatry

Tatra

Dolina 5 Stawów
Voraussichtliche Dauer der Wanderung: 09:00
Schwierigkeitsgrad: Für Profis
Länge der Route: 13 km
Zakopane Touristische Region: Tatry i Podhale
Wanderung zu Fuß vom Roztoka-Tal zur Meerauge
Wanderung zu Fuß vom Roztoka-Tal zu Fünfseetal, über Świstówka bis Meerauge.
1) Zufahrt mit Auto oder Bus bis Alm Palenica Białczańska, mit einem Asphaltweg kommt mach zu den Mickiewicz-Wasserfällen (45 Minuten). Dann führt der Weg zum Fluss Roztoka, weiter nach oben. Geht man an der Alm Nowa Roztoka vorbei gelangt man über die obere Waldgrenze. Der Weg führt weiter zum Fünfseetal, zur Herberge, und weiter zu dem größten Wasserfall der Tatra, genannt Wielka Siklawa. Der Fluss Roztoka beginnt ihren Lauf am Großen Polnischen See, hier fällt das Wasser von 70 Meter Höhe. Der Weg führt zur Herberge (1672 m ü. M.).

2) Die Herberge im Fünfseetal (2:10 Std.), wurde 1953 in dem Stil von Zakopane erbaut, hier stehen 100 Betten zur Verfügung, sie wird von einer aus den Bergen stammende Familie Krzeptowski betrieben.
Der Fünfseetal liegt im Ganzen über der Waldgrenze, der höchste See liegt auf der Höhe von 1890 m ü. M.
Geht man von der Herberge weiter, passiert man einen nicht bewachsenen Hang mit Blick auf Roztoka-Tal.

3) Świstówka (1855 m ü. M.) ist ein weitere Aussichtspunkt der Strecke - einerseits Fünfseetal und Roztoka-Tal, andererseits das Panorama der höchsten Gipfel der Tatra.

4) Dann geht man herunter auf einem im Stein geschnittenem Weg in den Kessel, der mit Steinstücken gefüllt ist, von dort führt der Weg zu Wolarnia, hier gibt es wieder schönen Blick auf die Meerauge und den Schwarzen See unterhalb der Meeraugspitze. Von Wolarnia geht man hinunter zum Fischseetal, dort ist der größte See im polnischen Tatra - Meerauge - zu bewundern: Fläche 34,93 ha, Länge 862 m, Breite 568 m, Tiefe in tiefstem Platz 50,8 m. Man erreicht endlich die Herberge am Meerauge (1:40 Std.). Die heutige Herberge besteht aus zwei Teilen - die Alte Herberge ist eine Schlafstelle und beinhaltet 43 Betten für Touristen, das ist die älteste Herberge in der polnischen Tatra von 1874. Das zweite Teil ist neuer - Neue Herberge (1410 m ü. M.), in dem warme Gerichte, Souvenirs und Zimmer für 3, 4, 5, 6 Personen angeboten werden, insgesamt 36 Betten. Zur Alm Palenica Białczańska kommt man den Asphaltweg hinunter (2:30 Std.).