Facebook link

Magura-Nationalpark - Obiekt - VisitMalopolska

Zurück

Magurski Park Narodowy

Magura-Nationalpark

Magurski Park Narodowy
Krempna 59, Lipinki Touristische Region: Beskid Niski
tel. +48 134414099
fax. +48 134414440
tel. +48 134414440
Krempna 59, 38-232
Der 1995 gegründete Park umfasst den mittleren Teil der Niederen Beskiden: den Gebirgszug Magura Wątkowska und niedrigere Hügel, die südlich davon, nah an der slowakischen Grenze liegen.
Nur einige dieser Hügel sind höher als 800 m ü. d. M., der höchste Gipfel Wątkowa ist 847 m hoch. Einen besonderen Reiz verleiht diesem Gebiet der Fluss Wisłoka, mit seinen Mäandern, Durchbrüchen und Zuflüssen, die die Abhänge des südlichen Parkgebiets tief zerklüften. Im Nationalparkgebiet stehen eindrucksvolle Kulturdenkmäler: die orthodoxen Kirchen der Lemken.Natürliche UmweltDer Nationalpark besitzt einen typischen Waldcharakter – zu seinen schönsten Baumbeständen gehören natürliche Tannenwälder und Buchenaltbaumbestände. Sie werden durch Wiesen, Heiden und Weiden zerklüftet. Auf den seit 50 Jahren nicht mehr genutzten Weiden werden erneut Schafe gehütet, damit sie nicht vom Bäumen bewachsen werden. Wiesen und Heiden werden alle paar Jahre gemäht. Obwohl die nicht waldbedeckten Gebiete nur 5% der Parkfläche einnehmen, sind sie dennoch für den Pflanzenreichtum des Gebiets von großer Bedeutung. Hier wachsen viele seltene und unter Naturschutz stehende Pflanzen, wie etwa das Knabenkraut. Diese bergige Waldlandschaft ist Zufluchtsort vieler Tiere. Hier leben alle großen Raubtiere die in Polen auftreten, wie etwa: der Bär, der Wolf, die Wildkatze, der Luchs. Im Schutzgebiet befinden sich auch Nester vieler Raubvogelarten, wie etwa: des Steinadlers, des Kauzes, des Mäusebussards, des Habichts, des Wespenbussards. Symbol des Parks ist der Schreiadler, der an keinem anderen Ort in Polen so viele Nester baut.