Facebook link

Pieniny - Czorsztyn und Niedzica - Trasa - VisitMalopolska

Zurück

Pieniny - Czorsztyn i Niedzica

Pieniny - Czorsztyn und Niedzica

Ruiny zamku na wzgórzu, krajobraz jesienny ze złotymi liśćmi na dzewach.
Voraussichtliche Dauer der Wanderung: 03:00
Schwierigkeitsgrad: Für Anfänger
Länge der Route: 2,5 km
Niedzica Touristische Region: Pieniny i Spisz
Die Route zeigt besonders attraktive Gebiete in der Gegend von Niedzica
Die Route zeigt besonders attraktive Gebiete in der Gegend von Niedzica
1) Staudamm in Czorsztyn
Reisezeit: 30 Minuten, Besichtigungszeit: 30 Minuten

Staudamm in Czorsztyn befindet sich im Verlauf des Flusses Dunajec Er wurde zwecks Schutz von Überschwemmung des Flusstals errichtet. Die Höhe beträgt 56 Meter, der Bau wurde 1997 beendet, in diesem Jahr ist der See Czorsztyńskie entstanden. Unter dem Stausee von Czorsztyn ist ein zweiter Stausee entstanden - Sromowski, der den Rückhaltebecken gebildet hat. An dem Staudamm funktioniert auch ein Kraftwerk.

2) Kraft der Elemente 3D
Reisezeit: 5 Minuten, Besichtigungszeit: 10 Minuten

Das Gemälde „Kraft der Elemente“ ist ein riesiges 3D-Bild auf dem Oberteil des Staudamms in Niedzica. Steht man mit der Kamera in dem gekennzeichnetem Punkt, kann man ein besonderes Foto mit sprudelnden Wirbeln, Wasserfällen und dem Fluss machen. Die besondere Attraktion des Staudamms, verfasst von Ryszard Paprocki (der auch das 3D-Bild in Wieliczka gemalt hat) und Zbigniew Wojkowy. Das ganze Bild ist 34 lang, es lohnt sich, den Staudamm zu betreten zwischen des Stauseen Czorsztyński und Sromowicki zu betreten, um es zu sehen.

3) Der Schloss Dunajec
Reisezeit: 20 Minuten, Besichtigungszeit: 60 Minuten

Das im 14. Jh. von Familie Berzeviczy in Niedzica erbaute Schloss, samt der daneben stehende Turm in Czorsztyn hat eine lange Zeit die polnisch - ungarische Grenze gehütet, die dem Fluss Dunajec entlang verlaufen hat. Der Turm hat mehrmals seine Besitzer gewechselt, ist auch von mehreren Legenden umwoben - über eine Vorhersage einer Zigeunerin betreffs einer Eiche, über berühmten Räuber Janosik, über eine seltsame Liebe von Brunhilda und Bogusław dem Kahlen und über die Liebe des englischen Ritters Kambek

4) Ende – Rückkehr zum Parkplatz